kontakt@nordic-strays.de

Spenden

Vis

– Flaschenkind sucht neuen Wirkungskreis.

  • Aufenthaltsort: Pflegestelle in 31084 Freden

  • Rasse: Mischling

  • Geschlecht: männlich
  • Geburtsdatum: 28.06.2023

  • Schulterhöhe erwartet: ca. 50 cm

  • Kinder möglich

  • Verträglichkeit mit Katzen denkbar

  • Einzel- oder Zweithund

  • ideale Umgebung: alle Lagen

  • geeignet für: ambitionierte Hundeanfänger

Direkt zur Selbstauskunft

Seinen schweren Start ins Leben hat der junge Mann hinter sich gelassen und blüht in seiner Pflegestelle richtig auf und zeigt seine Lebensfreude.

Vis lebt aktuell in einem kleinen Hunde Rudel, dies klappte von Anfang an sehr gut und er lässt sich von den anderen Hunden korrigieren.

Hundetreffen mit anderen Hunden sind auch unproblematisch, wobei er dann geleitet werden muss, um nicht im freudigen Überschwang die anderen Hunde zu vergraulen.

Er zeigt keine Scheu vor den hofeigenen Pferden und könnte bestimmt mal ein super Reitbegleithund werden.

Auch mit Kindern kommt er gut klar, ist dort freundlich und zurückhaltend, diese sollten allerdings schon standfest sein.

Mit dem jüngsten Hund im Rudel spielt er gerne ausgiebig und flitzt über Stock und Stein. Er ist sehr wendig und flink und kombiniert dabei genau, wie er was am besten erreichen kann.

Vis musste leider (unverschuldet!) schon einige Wechsel aushalten, ihm fiel das runter kommen daher am Anfang schwer. Aber auch hier zeugt er sich lernfähig und anpassungsfähig, kann inzwischen Pausen annehmen und sich zur Ruhe setzen.

Vis hat wunderbar- weiches Fell mit kleinen Löckchen und wirkt ein bisschen wie ein Lämmchen. Dadurch vermuten wir, dass ein kroatischer Schäfer in seinem Stammbaum zu finden ist. Auch charakterlich trifft die Rassebeschreibung gut auf Vis zu.

Er ist stubenrein, fährt problemlos im Auto mit, lernt gerade die Grundkommandos und Leinenführigkeit und kann inzwischen für kurze Zeit mit seinen Hundekumpels alleine bleiben.

Was sucht er also für Menschen?

Vis braucht Rudelführer, die klar kommunizieren können und schon „Hund“ sprechen können (oder gewillt sind, einen guten Trainer zu engagieren).

Denn Vis ist ein cleverer, agiler Junghund, der schnell Abläufe und Strukturen durchblickt und dementsprechend sonst für sich „ausbauen“ könnte.

Vis lernt super gerne neue Dinge und möchte und muss, ausgelastet werden. Er hätte sicher Spaß an verschieden Arten von Hundesport mit seinen Menschen und auch auf langen Touren durch die Welt.

Für Vis suchen wir also eine aktive Familie die Lust hat, mit ihrem Hund zu arbeiten, Hunde Sport, Nasenarbeit, alles ist denkbar.

Man bekommt im Gegenzug einen supersüßen, verschmusten, zarten, sportlichen, pfiffigen, absolut kopfklaren, sensiblen und anhänglichen Begleiter für alle Lebenslagen.

Seine Geschichte:

12 auf einen Streich oder so ähnlich könnte die Überschrift lauten. 12 Welpen in einer Kiste, ausgesetzt in der Nähe des Tierheims, soweit für erfahrene Tierschützer nichts neues, aber die Welpen waren 3 Tage alt. Viel zu früh von der Mutter gerissen und dem Schicksal überlassen.

Zum Glück wurden sie gefunden und wurden von nun an mit der Flasche aufgezogen. Eine Mammutaufgabe und doch wurde sie geschafft. 4 Welpen waren leider zu schwach trotz rund um die Uhr Betreuung. Die anderen 8 machen jetzt das Tierheim unsicher und freuen sich vorstellen zu dürfen. Durch die Flaschenaufzucht haben sie eine kleine eingedrückte Nase, dass stört sie aber nicht und sie sind komplett frei atmend. Wir möchten den kleinen Rackern helfen den schweren Start ins Leben vergessen zu lassen und suchen liebevolle Familien die sie groß ziehen.

Vis ist Welpen typisch verspielt, aufgeweckt und einfach Zucker süß. Spielen, fressen, schlafen und die Welt entdecken, dass erfreut die kleinen am meisten.

Wenn du dir vorstellen kannst, ihm ein zu Hause zu schenken, dann melde dich schnell bei uns.

Vis möchte mit dir aufwachsen.

Interesse an einer Adoption? (Hier klicken)

Hinweis:

Alle unserer Hunde sind bei Ankunft in ihrem neuen Zuhause entwurmt, gechipt und gegen Tollwut, Staupe, Parvovirus, Hepatitis contagiosa canis und Leptospirose geimpft, sowie auf Mittelmeerkrankheiten (SNAP-Test) getestet. Sie reisen mit einem Heimtierausweis und TRACES. Die Schutzgebühr beträgt 420€.

Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf findest du [hier].

Weitere Spürnasen auf der Suche nach einem Zuhause:

Titel

Nach oben